Dienstag, 19. Oktober 2010

Guggst du ....


 Ohne Worte!

Kommentare:

  1. Schöne Bilder Barbara, aber sag wird dir das mit 4 Katzen nicht zu viel?

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Tja ich würde sagen.. Du hast 2 neue Mitbewohner :=))

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. wie süüüß ist das denn !!!!
    herrliche Bilder

    lg simone

    AntwortenLöschen
  4. @Conny
    Na ja - im Moment sind es nur Pflegekinder... und irgendwas muss ich mit meiner vielen Freizeit anfangen. :) Nein, bin "noch" berufstätig - aber ich habe dieses Jahr ganze 5 Bären genäht und da ist bei mir "im Moment jedenfalls" die Luft draußen. Irgendwann kommt die Lust zum Nähen vielleicht wieder.

    Und nein, zu viel wird es mir nicht. Es ist für mich eine schöne Aufgabe. Bin ja auch jeden Sonntag bei der KatzenHilfe und füttere die Miezen, säubere die Klos, schmuse mit den Tigern - bekomme allerdings auch so einiges mit, was man zwar liest und hört, aber nie gedacht hätte, dass es solche Menschen wirklich gibt, bzw. wenn man davon nur hört, ist ES soooo weit weg ....

    AntwortenLöschen
  5. Die beiden sind ja zum knuddeln!!! Da geht einem richtig das Herz auf ;-)))
    Unsere beiden Mietzen sind jetzt etwa 1,5 Jahre alt und wir haben sie von einer engagierten Tierärtzin hier im Ort. Die kleinen Mietzen waren ausgesetzt worden ... unfaßbar, sie hatte 8 kleine Katzen da!!!
    Weiter viel Spaß mit deinen Pflegekindern ,-)
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  6. Das obere Bild ist ja klasse!
    Eigentlich solltest du dich umbenennen: Babocat, die Katzenflüsterin! ;O)) Gehst ja ganz in deinen Miezen auf!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. ach wie niedlich, die Beiden scheinen ja wirklich ein Herz und eine Seele zu sein!

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  8. Also ich würde mal sagen adoptiert ;O)
    Die müssen sich ja sehr mögen.....und wenn das so ist denke ich vier Katzen machen nur unwesentlich mehr Arbeit als zwei *gg*
    Das einzige was zu überdenken wäre ist die Kostenfrage.
    Drücki Tine

    AntwortenLöschen
  9. Naja soviel zum Thema Pflege.
    Leider alles nicht so einfach..
    Schöne Bilder....
    Tierische Grüsse

    AntwortenLöschen
  10. Nee, nee, Barbara... Charlie rückt das kleine Schmusetier nicht mehr raus, das kannst du dir abschminken! :O)
    Das ist so schön, dass sie sich so gut verstehen!

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaube schon, dass ich HerzSchmerz hätte, wenn sie wieder ausziehen müssten ...

    Heute Morgen um ca. 4 Uhr, hat mich Klein-Findus geweckt. Lag auf meinem Gesicht, seine Nase an meine Nase, seine Nase an meinen Augen, seine Zunge an meinen Augen, seine Wange an meine Wange, seine Nase an meinem Mund UND dieses laute und schöne Schnurren .... ach, was gibt es Schöneres als so geweckt zu werden. Hätte ja sowieso um 5 Uhr aufstehen müssen .... *grins*

    AntwortenLöschen
  12. Och wie niedlich die beiden!
    Wem da nicht das Herz aufgeht...
    Liebe Grüße
    Sabine
    (...die bei dem Anblick einfach nur lächeln kann...)

    AntwortenLöschen
  13. Sind die zwei süß! Zum Knuddeln! Katzen sind für mich einfach die schönsten Haustiere, die es gibt. Anmutig, sanft, kratzbürstig, launisch, eigenwillig, wunderschön...
    Liebe Grüße
    Auch eine Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Oh wow, das erste Bild ist so süß, zum Dahinschmelzen. Katzen sind schon bezaubernde Tiere.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für deinen Besuch auf meinem Blog und das du dir Zeit genommen hast, einen Kommentar zu hinterlassen!!!