Samstag, 4. August 2012

Kann man sich freuen...

...wenn Kater "Kackerle" machen kann? Jaaa, kann man. Moritz ging es am Donnerstag richtig schlecht. Erst auf die Couch gekotzt, dann auf dem Katzenklo ein Versuch gestartet, ging nicht, Rutscherle auf dem Boden, dann auf dem Bett von Daniel gekotzt und dann noch Schaum gekotzt, dann auf der Fensterbank versucht Kackerle abzusetzen. Nichts ging. Habe ihn kurz ins Klo gesperrt, dachte er hätte dann vielleicht mehr Ruhe. Nein, er hat sich gekrümmt, hat sich gequält, hatte Schmerzen. Habe es ihm angesehen, dass es ihm absolut nicht gut ging. Es kam hinten immer wieder tropfenweise etwas raus, hat richtig übel gestunken und natürlich überall in der Wohnung verteilt. Ich hatte Panik, da ich mit Findus ähnliches erlebt hatte. Daniel hatte das Auto, war leider zu weit weg. Ich habe dann eine Freundin angerufen und die konnte sich kurzfristig von der Arbeit frei nehmen und hat uns zum Tierarzt gefahren. Der Doc hat ihm dann die Analdrüsen entleert und ihm einen Einlauf verpasst und dann kam nach langem drücken, das festgesetzte Kackerle raus. Kann vom Alter her kommen, kann eine normale Verstopfung sein. Im Moment sieht es nicht nach Darmverschluss oder anderem aus.

Den Donnerstag habe ich natürlich mit Bettwäsche waschen, Decken waschen, na ja eigentlich waschen überhaupt und Bodenreinigung verbracht.

Ich gebe jetzt etwas Flohsamen und Öl ins Futter. Schadet ja auch nichts, wenn es die anderen futtern. 

Heute Vormittag hat es dann wieder von alleine geklappt. Und Frau hat sich gefreut. Vielleicht doch nur einen einfache Verstopfung?! Aber er ist halt doch schon 14 Jahre - für manche Katzenbesitzer noch lange kein "Alter" - für andere eben doch.

Schöne Grüße,
 

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,

    schön, dass das nun geklappt hat. Ich hoffe wirklich, es bleibt so. Egal welches Alter, es kann einfach immer mal was sein.

    Ich kann mir Deine Erleichterung vorstellen, man leidet ja selbst immer mit.


    LIebe Grüße und alles Gute für das Katerle


    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Armer Moritz, schön das es ihm wieder besser geht ;o)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Schön das es dem Katerle wieder besser geht
    Wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
    Knuddels Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Na dann ist ja gut, wenn es jetzt wieder flutscht. Ach is doch immer wieder schlimm, wenn unsere Lieblinge was haben, ich kenn das. Woodstock hat im moment auch Bauchschmerzen, wir haben hier gefühlte 3 millionen heiße Hündinnen und da hat der arme Junge eben immer Bauchschmerzen, ich paß schon immer auf, daß er nicht leckt, aber ganz kann man es nicht verhindern. Nun gibt es Schonkost und Heilerde.
    Liebe Grüße und gute Besserung für den alten "Herren"
    Siggi und Woody

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für deinen Besuch auf meinem Blog und das du dir Zeit genommen hast, einen Kommentar zu hinterlassen!!!