Montag, 22. Juli 2013

..und noch ne Mieze krank...

Als ich heute Abend nach Hause kam, oh Schreck...Giacomo hatte das rechte Auge zu. Habe gleich nachgeschaut, es war gerötet. Also Daniel angerufen - er hat das Auto - dass er heute etwas früher nach Hause kommen soll, damit ich "auch" noch mit Giacomo zum Tierarzt kann.

Heute Morgen habe ich die Bestätigung erhalten, dass der Tumor von Moritz bösartig ist.... Der TA möchte ihn auch noch mal sehen, um zu entscheiden, wie es weitergeht. Mann, ich mag da eigentlich gar nicht daran denken ;((


Moritz hat sich unters Bett ganz nach hinten verkrochen. Also habe ich nur Giacomo eingepackt. (Der TA schliesst ja irgendwann). Natürlich ist es nicht nur eine einfach Bindehautentzündung...ist ja klar. Es ist eine Hornhautverletzung. Entweder es hat ihn da gejuckt und er hat sich selbst gekratzt (weil das Ohr war auch ein wenig Wund - er hat sich da seit gestern öfter mal gekratzt), oder Mara (die heimliche Chefin des Hauses), hat ihn eine verpasst.


So und nun: 2 x tgl. Ohrentropfen geben. Ok - kein Problem. ABER: 2 verschiedene Augensalben - die eine soll ich morgens und abends - die andere morgens, mittags und abends geben. ABER: Nicht zur gleichen Zeit morgens und abends - etwa 1 Stunde Unterschied. Jippppiiiehhhh.


Okay - ich versuchs gleich mal :)

Okay - geschaffffft....nachher nochmal die andere Augensalbe. Und das 1 Woche lang....

Liebe Grüße,





Update 23.07.
Also mit der Sitz-drauf-klemm-fest-Technik klappt das ganz gut. Treffe sogar auf Anhieb das Auge. Giacomo nörgelt zwar, aber es geht. Die richtige Menge ins Ohr zu bekommen ist allerdings etwas schwerer. Und ich hoffe, dass das wirklich in einer Woche vorbei ist.

Mit Moritz habe ich am Mittwoch Abend einen TA-Termin. Aber erst mal schauen und guggen. Noch gebe ich nicht auf. Heilbar ist der Tumor zwar nicht, aber solange er frisst, schnurrt und den Kontakt sucht und schmusen will, bleibt er bei mir.

Kommentare:

  1. Oh je, das mit deinem Moritz hört sich ja nicht schön an. Ich hoffe der TA hat eine gute Lösung für den armen Kerl. Und was Ohrentropfen und Augensalben angeht, das ginge hier nur mit Vollnarkose!!! Ich wäre von oben bis unten zerkratzt, obwohl mein Pennerchen sonst ein sanfter Kerl ist....aber medizinische Behandlungen lehnt er grundweg ab!
    Ich drück die Daumen und Penner drückt die Tatzen
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  2. Och Barbara, das gibt´s doch nicht! Deine armen Miezekatzen! Es tut mir so leid für Euch! Kopf hoch und haltet durch! Ich drücke gaaaaanz fest die Daumen! Festen Mutmachknuddler!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Danke euch!! Die zweite Augensalbe ist drin. Giacomo ist auch ein Lieber, aber er wehrt sich schon ordentlich. Jetzt ist er erst mal fertig mit der Welt und will seine Ruhe.

    Liebe Grüße und gute Nacht,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Ach je Barbara, das ist ha heftig, was du zur Zeit mitmachst. Die armen Katerchen. Ich wünsche euch allen, dass sich doch noch alles zum Guten wendet.

    Gruß Gabriele

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,
    drück dir die Daumen,dass die Medizin schnell seine Wirkung tut.Hoffentlich wendet sich alles zum Guten ...
    Denk an euch.
    Ganz liebs Grüßle
    Cludia

    AntwortenLöschen
  6. Ach menno...das liest sich nicht gut.
    Aber dein Update macht Mut. Gut, dass das mit den Medis klappt...ist gar nicht so einfach. Hoffentlich helfen sie schnell!
    Und genau so wie du das mit Moritz siehst würde ich es auch machen.
    Drück Dich und für die Mietzen die Daumen!
    Tine

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für deinen Besuch auf meinem Blog und das du dir Zeit genommen hast, einen Kommentar zu hinterlassen!!!